Überblick

Account

Unsere Redaktion für News und Forumsbeiträge erreichen Sie unter: fhi@rwi.uzh.ch


Forum News

II. Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter (PostDoc)

12. Februar 2021

Am Käte Hamburger-Kolleg „Einheit und Vielfalt im Recht“ ist zum 1. Juni 2021 oder nach Vereinbarung befristet für vier Jahre eine volle Stelle einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters (PostDoc) Entgeltgruppe 13 TV-L zu besetzen. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt bei einer vollen Stelle zurzeit 39 Stunden 50 Minuten wöchentlich. Die Besetzung der Stelle steht unter der aufschiebenden Bedingung einer Bewilligungszusage des Drittmittelgebers.


Der Aufgabenbereich umfasst die Mitarbeit an der inhaltlichen Arbeit des Kollegs in umfassender Hinsicht. Der/die Stelleninhaber*in ist nach Absprache für eine Forschungsperspektive des Kollegs zuständig: Phänomene pluraler Rechtsordnungen, Rechts- und Gerichtspraxis, Rechtsvielfalt und gesellschaftliche Diversität. Er/sie arbeitet selbständig zu einschlägigen Fragestellungen aus einem dieser Bereiche, gern auch im Rahmen einer Qualifikationsarbeit. Die/der PostDoc fördert die Kollegarbeit durch Literaturerschließung, Vorbereitung von Quellenlektüren, Mitwirkung bei der Organisation und Durchführung von Workshops und Tagungen und deren Ergebnissicherungen, etwa in Form von Working Papers oder im Rahmen der Betreuung von Sammelbandprojekten. Erwartet wird eine kollegiale Zusammenarbeit mit den in- und ausländischen Fellows des Kollegs und eine aktive Teilnahme am gesamten Kollegleben.

Voraussetzungen für die Einstellung sind überdurchschnittliche Leistungen im 1. und 2. juristischen Staatexamen (Volljurist*in), eine abgeschlossene Dissertation sowie große Offenheit gegenüber historischen und juristischen Zugängen zum Thema. Mehrsprachigkeit ist von Vorteil.

Voraussetzung ist auch, dass die/der Wissenschaftler*in eigene Forschungsinteressen im Themenfeld des Kollegs verfolgt. Eine kurze Skizze des geplanten Themas (3-5 Seiten) ist den Bewerbungsunterlagen hinzuzufügen. Die eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit ist Teil der Dienstaufgaben.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.03.2021 postalisch oder als PDF (eine Datei) an:

Prof. Dr. Peter Oestmann, Institut für Rechtsgeschichte, Universitätsstraße 14-16, 48143 Münster, oestmann@uni-muenster.de

oder Prof. Dr. Ulrike Ludwig, Historisches Seminar, Domplatz 20-22, 48143 Münster, ulrike.ludwig@uni-muenster.de

Originalinserat