Überblick

Account

Unsere Redaktion für News und Forumsbeiträge erreichen Sie unter: fhi@ius.uzh.ch


Forum News Einladung

News

   
Einladung
(17. Juni 2024)

Workshop: Sowjetische Militärtribunale – Neue Forschungen und Perspektiven

Veranstalter: Dokumentationsstelle Dresden (https://www.dokst.de)
Ort: Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Datum: 7.11.2024


Der Workshop befasst sich mit der Praxis sowjetischer Militärtribunale (SMT) in der SBZ/DDR. Diskutiert werden die den Verurteilungen zugrundeliegenden Tatvorwürfe wie „Kriegsverbrechen“, „Vaterlandsverrat“, „Spionage“ und „antisowjetische Propaganda“. Es wird analysiert und diskutiert, welche Rolle Verfahren der sowjetischen Militärjustiz bei der Aufarbeitung von NS-Verbrechen und bei der Durchsetzung der kommunistischen Diktatur in der SBZ/DDR spielten. Trotz langjähriger Forschung ist diese Frage bislang aufgrund des begrenzten Zugangs zu sowjetischen Quellen nur unzureichend beantwortet.

Einladung
(6. Juni 2024)

Religionsverfassungsrecht in Monarchie und Freistaat. Das Bayerische Konkordat und die Kirchenverträge von 1924

17. Jahrestagung der Gesellschaft für Bayerische Rechtsgeschichte in Verbindung mit dem Leopold-Wenger-Institut für Rechtsgeschichte, Abt. B Bayerische und Deutsche Rechtsgeschichte, der Ludwig-Maximilians-Universität München am 12./13. Juli 2024 in München

Einladung
(5. Juni 2024)

Protestant missionaries and legal dynamics in the British Empire

Organizers: Matilde Cazzola & Alicia Haripershad; Max-Planck-Institute for Legal History and Legal Theory

Place: MPILHLT (Hansaallee 41, Frankfurt am Main, Germany)
Time: 20 June, 1 pm - 21 June, 2 pm (2024)

The programme can be downloaded below.

Einladung
(25. Mai 2024)

The Rescuing Sovereign at Sea: Historical Perspectives on Maritime Law, Morals, and Politics

Place: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Eberhard-Lämmert-Saal, Eingang Meierottostr. 8, 10719 Berlin (Germany)

Date: 12 - 14 June 2024

https://www.zfl-berlin.org/veranstaltungen-detail/items/the-rescuing-sovereign-at-sea.html

Einladung
(17. Mai 2024)

Human Rights Between Universalism and Particularism

Organiser: Center for Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences (KFG) "Universalism and Particularism in European Contemporary History" and Institut für Zeitgeschichte München-Berlin

Place: Institut für Zeitgeschichte, Munich, Leonrodstr. 46b (Germany)
Time: 6 - 7 June 2024

https://www.kfg20.geschichte.uni-muenchen.de/index.html

Einladung
(4. Mai 2024)

International Legal History Meeting of PhD Students

The Department of the History of the State and Law at the University of Brno (Czech Republic) will be hosting a conference for PhD students specialising in legal history and Roman law. The event aims to create a supportive community of early-career researchers, providing a platform to share their academic experiences and present their doctoral research findings.

Time: September 11 - 12, 2024

Einladung
(5. April 2024)

Provincial jurisdictions in Roman Antiquity

Organisers: https://psc.uva.nl/ in cooperation with https://www.amsterdamlawhub.nl/
https://www.helsinki.fi/en/researchgroups/law-identity-and-the-european-narratives
https://www.giurisprudenza.unitn.it/en

Dates: April 15th to April 17th 2024
Location: room A 3.15 (moot court) at the Roeterseilandcampus of the University of Amsterdam: https://www.uva.nl/locaties/roeterseiland/rec-a.html?origin=7T%2FM%2BG9FRwSb4LxAEZLZmA

Einladung
(27. März 2024)

Juristische Laufbahnplanung und demokratischer Wandel: Richterinnen und Richter an den Obersten Gerichten der Bundesrepublik Deutschland, 1950–1970

Veranstalter: Institut für Zeitgeschichte München-Berlin

Veranstaltungsort: Humboldt-Universität zu Berlin; Willy-Brandt-Forum
Zeit: 09.04.2024 - 10.04.2024

Lange Zeit standen die Bundesgerichte und selbst das Bundesverfassungsgericht nicht im Brennpunkt der Öffentlichkeit. Ihre Anerkennung als Mitgestalter der Demokratie mussten sie sich erst erarbeiten. Historikerinnen und Historiker erforschen ihre Rolle seit ein paar Jahren intensiver – nicht zuletzt weil immer mehr Quellen es ermöglichen, die Arbeit dieser Institutionen genauer in den Blick zu nehmen. Wie verändert sich dadurch der Blick auf die westdeutsche Demokratiegeschichte? Wie gehen wir mit Richterinnen und Richtern als historischen Akteuren um? Zu diesen Fragen veranstaltet das Institut für Zeitgeschichte München-Berlin am 9./10. April einen Workshop an der HU Berlin.

Einladung
(22. März 2024)

Der Neü Layenspiegel von Ulrich Tengler

Veranstalter: Schwabenakademie Irsee

Ort: Klosterring 4, 87660 Irsee
Zeit: 24.04.2024 - 26.04.2024

Anmeldeschluss: 22.04.2024

https://www.schwabenakademie.de/downloads.html

Einladung
(2. März 2024)

Das Grundgesetz in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland nach 75 Jahren

Veranstalter: Universität der Bundeswehr Hamburg, Institut für Zeitgeschichte München - Berlin, Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung

Ort: Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Gebäude H1, Komplexraum 1006
Zeit: 14.03.2024 - 15.03.2024

Einladung
(1. März 2024)

Der Fall Guillaume und der Streit um das Staatsschutzrecht

Veranstalter: Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung

Ort: Forum Willy Brandt Berlin, Behrenstraße 15
Zeit: 12.03.2024

Anmeldeschluss: 11.03.2024

Im Dezember 1975 endete mit dem Strafverfahren gegen Günter Guillaume und seine Frau Christel vor dem OLG Düsseldorf der spektakulärste Spionageprozess der alten Bundesrepublik. Dass die Guillaume-Affäre nicht nur die Bonner Regierungspolitik massiv beeinflusste, sondern auch Folgen für das Verhältnis von Politik, Justiz, Geheimdiensten und Öffentlichkeit hatte, zeigt die Historikerin Annette Weinke in ihrem Vortrag.

Einladung
(15. Februar 2024)

Deutsche-französische Sommerschule "Rechte haben"

Veranstalter: CIERA

Veranstaltungsort: Moulin d'Andé, Frankreich
Zeit: 24.06.2024 - 28.06.2024

Anmeldeschluss: 28.04.2024

Die Sommerschule soll Instrumente zur Analyse der Art und Weise, wie Recht gemacht wird, bereitstellen, die einen interdisziplinären Dialog fördern können. Sie wird die Entstehung von Rechten in einem Austausch mit Rechtsexperten aus zahlreichen Ländern (Deutschland, Kanada, Frankreich, Italien) analysieren. Sie wird verschiedene pädagogische Formate (Präsentationen, Austausch, Mentoring etc.) einsetzen, um den Austausch und die Vertiefung des Themas zu erleichtern.

Einladung
(12. Februar 2024)

44. Rechtshistorikertag: Die Sprache der Quellen

Organsator: Institut für Rechtsgeschichte (Goethe-Universität, Frankfurt am Main)

Ort: Frankfurt am Main
Zeit: 16 - 20 September 2024

Reduzierter Preis bei Anmeldung bis zum 31. Mai 2024

Einladung
(5. Februar 2024)

Rechtsikonographie und Rechtssprache

Veranstalter: Arbeitskreis Rechtsikonographie/Heidelberger Rechtshistorische Gesellschaft (Prof. Dr. Andreas Deutsch)

Ort: Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Zeit: 04.04.2024 - 06.04.2024

Anmeldeschluss: 10.03.2024

Vom 4. bis 6. April 2024 findet in Heidelberg die interdisziplinäre Tagung „Rechtsikonographie und Rechtssprache“ statt. Gäste sind willkommen! Die gemeinsame Veranstaltung des Arbeitskreises Rechtsikonographie und der Heidelberger Rechtshistorischen Gesellschaft befasst sich mit Themen der rechtlichen Ikonographie vom Mittelalter bis in die Moderne und ist dem Gedächtnis an Clausdieter Schott (1936-2023) gewidmet.

Einladung
(21. Januar 2024)

Verfassungsgerichte als Richtungsentscheider

Veranstalter: Bayerische Akademie der Wissenschaften (Kulturen politischer Entscheidungen in der modernen Demokratie)

Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11 (Residenz), Bibliothek (1. OG)
Datum: 28.02.2024

Thema: Mischt sich das Bundesverfassungsgericht, ein oftmals übersehener Akteur in der Geschichte der Bundesrepublik, zu sehr in politische Belange ein?

Einladung
(19. Januar 2024)

Max Merten - Jurist und Kriegsverbrecher

Prof. Dr. Boris Burghardt (Philipps-Universität Marburg) diskutiert mit Dr. Gerrit Hamann (Oberlandesgericht Celle) über dessen Buch "Max Merten - Jurist und Kriegsverbrecher " (Vandenhoeck & Ruprecht 2022).

Ort: Savigny-Haus, Raum SH 320, Universitätsstr. 6
Datum: 23.01.2024

https://www.uni-marburg.de/de/fb01/aktuelles/nachrichten/buchdiskussion-mit-gerrit-hamann-max-merten-jurist-und-kriegsverbrecher-23-01.24

Einladung
(15. Januar 2024)

Max Planck Summer Academy for Legal History 2024

Since 2014, the Max-Planck-Institute for Legal History and Legal Theory (Frankfurt a.M., Germany) has been organising the annual Max Planck Summer Academy for Legal History. Its aim is to provide roughly 20 early-stage researchers, usually PhD students, from all over the world with an in-depth introduction to basic approaches and methods of research in legal history.

Time: 8. - 19- July 2024
Deadline for applications: 31. January 2024

Einladung
(22. Dezember 2023)

An die Gerichtsakten, fertig, los!

20. Nachwuchsworkshop des Netzwerks Reichsgerichtsbarkeit
am 15./16. März 2024 in Wetzlar

Anmeldeschluss: 31. Januar 2024

Einladung
(19. Dezember 2023)

Einheit und Vielfalt im Kirchenrecht vom Konzil von Nicäa (325) bis zum Decretum Gratiani (1140)

Veranstalter: Clara Harder (Universität zu Köln/Käte Hamburger Kolleg "Einheit und Vielfalt im Recht")

Ort: Käte Hamburger Kolleg, Servatiiplatz 9, Münster
Zeit: 22.02.2024 - 23.02.2024

https://www.uni-muenster.de/EViR/veranstaltungen/tagungenundworkshops/kirchenrecht.html

Die mittelalterliche Entwicklung hin zu einem einheitlichen Kirchenrecht steht im Fokus dieses internationalen Workshops.

Einladung
(18. Dezember 2023)

Hanse and International Law? Governance Dimensions

Organiser: Universität Hamburg

Place: Europäisches Hansemuseum, Lübeck (Germany)
Time: 01.02.2024 - 03.02.2024

Deadline for registration: 14.01.2024

This conference brings together Hanse historians, legal historians, and international law experts to explore the governance dimension of the Hanse and its repercussions for the understanding of contemporary international law.

Einladung
(18. Dezember 2023)

The Forensics of Provenance. Colonial Translocations Through the Lenses of Legal Pluralism

Organiser: João Figueiredo (Käte Hamburger Kolleg "Einheit und Vielfalt im Recht") and Sebastian M. Spitra (University of Vienna)

Place: Käte Hamburger Kolleg, Servatiiplatz 9, Münster (Germany)
Time: 08.02.2024 - 09.02.2024

https://www.uni-muenster.de/EViR/veranstaltungen/tagungenundworkshops/forensics.html

Einladung
(12. Dezember 2023)

The mediality and materiality of law

The Max Planck Summer Academy for Legal History provides a selected group of highly motivated early-stage research students, usually PhD candidates, with an in-depth introduction to traditional and contemporary approaches and methods in legal history.

Place: Max Planck Institute for Legal History and Legal Theory, Frankfurt am Main, Germany
Time: 01.07.2024 - 12.07.2024

Deadline for applications: 31.01.2024 

https://www.lhlt.mpg.de/summer-academy

Einladung
(27. November 2023)

Verträge als Instrumente internationaler Beziehungen von der Antike bis zur Gegenwart. Typen, Akteure und Praktiken

Die „Arbeitsgruppe Internationale Geschichte“ im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) veranstaltet am 7.–8. November 2024 ihre 6. Jahrestagung zum Thema „Verträge als Instrumente internationaler Beziehungen von der Antike bis zur Gegenwart. Typen, Akteure und Praktiken“ am Historischen Kolleg in München.

Deadline für Einreichungen: 15. Januar 2024

Einladung
(7. November 2023)

Harmonizing the Family? International Law, Cultural Norms and Marriage at the Turn of the Twentieth Century

MPI-TAU Transnational Legal History Workshop
Time: 6 December 2023, 7 pm - 8:30 pm (Local Time Germany)
Speaker: Julia Moses (University of Sheffield
Location: Online

Einladung
(7. November 2023)

Jahrestagung Initiative Arbeitsrechtsgeschichte

"Stunde Null des Arbeitsrechts. Zur Arbeitsverfassung nach dem 2. Weltkrieg"

Zeit: 8. Dezember 2023, 10 - 16 Uhr
Ort: Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie, Raum Z01

Die diesjährige Jahrestagung der Initiative Arbeitsrechtsgeschichte behandelt des Thema des Arbeitsrechts in der Nachkriegszeit aus einer internationalen Perspektive.


Einladung
(1. November 2023)

Codifications in the Past and the Present: A Dialogue Between China and Europe

Organiser: UCLouvain, FNRS, Royal Academy for Overseas Sciences

Date: 21 November 2023
Place: Academy Palace, Brussels

Einladung
(24. Oktober 2023)

Eigentum und Eigentumspolitik im Deutschen Kaiserreich und in der Weimarer Republik

Workshop an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Veranstalter: Sonderforschungsbereich TRR 294 "Strukturwandel des Eigentums"

Datum: 02.11.2023 - 03.11.2023

https://sfb294-eigentum.de/de/termine/property-and-property-policies-in-the-german-empire-and-the-weimar-republic/

Einladung
(14. Oktober 2023)

Consolidation of Law. Experiencing Ancient Documents

Organiser: Käte Hamburger Kolleg "Einheit und Vielfalt im Recht

Date: 29.11.2023 - 02.12.2023
Place: Käte Hamburger Kolleg, Servatiiplatz 9, Münster, Germany

The workshop's aim is to examine one way of dealing with legal plurality: law consolidation, that is any attempt to order a multi-normative environment of an ancient polity.

Einladung
(13. Oktober 2023)

Variety of Legal Spaces in Ruthenian Lands of Poland-Lithuania during Medieval and Early Modern Times

Organiser: Käte Hamburger Kolleg "Einheit und Vielfalt im Recht" (EViR); Ukrainian Catholic University Lviv 

Date: 21.11.2023 - 22.11.2023
Place: Münster, Germany

The international workshop focusses on legal pluralism in Poland-Lithuania during the Middle Ages and the early modern period.

Einladung
(11. Oktober 2023)

18th-century judicial imperialism: English judges and the making of British India

Common Law Research Seminar

Speaker: Robert Travers (Cornell University)

Date: October 23 2023, 02:15 PM - 03:15 PM (Local Time Germany)
Place: Max-Planck-Institute for Legal History and Legal Theory, Room Z01

Einladung
(11. Oktober 2023)

Commercial Clauses in the Medieval Mediterranean, 1154-1164 CE: Jewish, Christian, or Muslim Law?

Legal History Online-Workshop

Date: October 25 2023

Einladung
(11. Oktober 2023)

Quellenkompetenz in jüdischer, allgemeiner und Rechtsgeschichte

Winterschool des Instituts für Rechts- und Verfassungsgeschichte der Universität Wien, Forschungscluster 'Jüdisches Heiliges Römisches Reich (JHRR)'

Ort: wahlweise Jerusalem (Israel) oder (Wien) Österreich
Datum: 18.02.2024 - 29.02.2024 

Anmeldeschluss: 30.10.2023 

Einladung
(9. September 2023)

Law without Law. Conference on the Restitution of Nazi-confiscated Art

Organiser: Europa-Universität Viadrina

Place: Logensaal, Logenstraße 11, Frankfurt an der Oder, Germany
Time: 16.11.2023 - 17.11.2023

Deadline for registration: 01.11.2023

Website: https://www.rewi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/br/rechtsgeschichte/Recht-ohne-Recht/index.html

The conference sheds light on the nexus between the historical and the current practice of restitution of Nazi-confiscated art from a comparative perspective, bringing together scholars from different disciplinary and national backgrounds. It explores connections between historical and current restitution, long-term trajectories, path dependencies, continuities and changes in the history of restitution.


Einladung
(6. September 2023)

Das Rheinische Recht. Neue Perspektiven auf die Geschichte des französischen Rechts an Rhein und Mosel, ca. 1750 bis 1900

Öffentliche Tagung der Universität Trier

Ort: Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais, Willy-Brandt-Platz 3, Trier
Datum: 22 - 23. September 2023

Einladung
(24. August 2023)

Georg Ludwig Maurer – Gesetzgeber Griechenlands

Veranstalter: Martin Löhnig; Konstantina Papathanasiou (Universität Regensburg)

Veranstaltungsort: Café Goldenes Kreuz, Haidplatz, Regensburg
Zeit: 08.12.2023 - 09.12.2023


Innerhalb von anderthalb Jahren schuf Maurer verfassungs- und kirchenverfassungsrechtliche Grundlagen, eine Gerichts- und Notariatsverfassung, das Straf- und Strafprozessrecht sowie das Zivilverfahrensrecht des neuen griechischen Staates.
Nach einer ersten Tagung im Mai 2022, die sich speziell mit dem griechischen Strafgesetzbuch von 1834 befasst hat, das in Griechenland bis Ende der 1940er-Jahre gegolten hat, soll nun das gesetzgeberische Gesamtwerk Maurers in den Blick genommen werden.

Einladung
(20. August 2023)

Labour Law History from a Global Perspective

Organiser: Max Planck Institute for Legal History and Legal Theory
Place: Hansaallee 41, Franfurt am Main, Germany
Time: 12 - 13 September 2023

Deadline for Registration: 5 September 2023

https://www.lhlt.mpg.de/3271175/02-wolf-labour-law-history-globally


Einladung
(20. August 2023)

Normenkonkurrenz und kulturelle Ambiguität

Veranstalter: Ulrike Ludwig, Käte Hamburger Kolleg "Einheit und Vielfalt im Recht"

Veranstaltungsort: Servatiiplatz 9, Münster
Zeit: 13.11.2023


https://www.evir-muenster.de

Im Rahmen des Konzeptforums lädt das Käte Hamburger Kolleg in losen Abständen zur interdisziplinären Diskussion aktueller methodischer und theoretischer Anregungen für historisch-rechtshistorisches Arbeiten ein.


Einladung
(20. August 2023)

Umstrittene Herrschaft. Die Altmark vom Ende der brandenburgischen Askanier bis zum Landbuch Karls IV.

Veranstalter: Historische Kommission für Sachsen-Anhalt in Verbindung mit dem Altmärkischen Verein für vaterländische Geschichte zu Salzwedel e.V.

Veranstaltungsort: Salzkirche, Tangermünde
Zeit: 29.09.2023 - 30.09.2023


https://www.hiko-sachsen-anhalt.de

Das Landbuch Karls IV. für die Mark Brandenburg von 1375 stellt einen wichtigen Meilenstein für die statistische Erfassung dieses Herrschaftsgebietes dar. Auf der Tagung wird die Rolle der Altmark im Landbuch und im größeren Kontext der Mark Brandenburg im 14. Jahrhundert ins Zentrum gerückt.


Einladung
(18. Juli 2023)

Jurist:in werden. Ausbildung, „Handwerkszeug“, Haltung (1869-2023) / Termine

25. Jahrestagung des Forums Justizgeschichte

20. bis 22. Oktober 2023 - Deutsche Richterakademie in Wustrau/Ruppiner See

Deadline für Anmeldungen: 30. September 2023

Seit 2022 soll in Jurastudium und Referendariat die Vermittlung des Rechts „auch in Auseinandersetzung mit dem nationalsozialistischen Unrecht und dem Unrecht der SED-Diktatur“ erfolgen (§ 5a Abs. 2 Satz 3 Deutsches Richtergesetz [DRiG]). Universitäten und Justizverwaltungen stehen jetzt vor der Frage, wie diese Vorgabe umgesetzt werden soll – und zu welchem Zweck. Kann sie die „Fähigkeit zur kritischen Reflexion des Rechts“ (§ 5a Abs. 3 DRiG) fördern? Können so Jurist:innen gar, wie im Gesetzgebungsverfahren argumentiert wurde, „Mut, Gegenrede und Widerständigkeit“ erlernen, also eine couragierte demokratisch-rechtsstaatliche Haltung?

Einladung
(29. Juni 2023)

"Formen der Vereinheitlichung": 2. Jahrestagung des Käte Hamburger Kollegs "Einheit und Vielfalt im Recht"

Ort: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, Münster
Zeit: 25.09.2023 - 27.09.2023

Unter dem Titel "Formen der Vereinheitlichung" widmet sich die zweite Jahrestagung des Käte Hamburger Kollegs „Einheit und Vielfalt im Recht“ der Frage, wie Recht in verschiedenen Epochen und Gesellschaften vereinheitlicht wurde.

Weitere Informationen finden sich auch im Flyer zum Download unten.

Einladung
(20. Juni 2023)

Kriminalität und Strafjustiz in der Frühen Neuzeit und der Moderne

Veranstalter: Tina Adam (Universität Bern), Maurice Cottier (Universität Freiburg/Schweiz), Joachim Eibach (Universität Bern)

Ort: Bern
Zeit: 19.06.2024 - 22.06.2024 

Frist für die Einreichung von Vorschlägen: 1.10.2023

Die Tagung, die zugleich das 8. Kolloquium zu Kriminalität und Strafjustiz in der Frühen Neuzeit und Moderne sein wird, hat zum Ziel, neue Themen, Methoden und Perspektiven im Bereich der Kriminalitätsgeschichte zu diskutieren. Dabei soll gefragt werden, ob und wie das Forschungsfeld an aktuelle Debatten innerhalb der Geschichtswissenschaften anschlussfähig ist und wie diese Debatten die Kriminalitätsforschung bereichern können und vice versa.

Einladung
(17. Juni 2023)

Ausnahme und Vielfalt im Recht der Vormoderne

Veranstalter: Dr. Gregor Albers und Prof. Dr. Peter Oestmann (Käte Hamburger Kolleg "Einheit und Vielfalt im Recht") 

Ort: Münster
Zeit: 07.09.2023 - 09.09.2023

Die Tagung beschäftigt sich mit der Bedeutung der Ausnahme im Recht des Mittelalters und der Frühen Neuzeit.

Einladung
(30. Mai 2023)

Der Bauernkrieg und das Recht

Ort: „Colloquium“ im ehemaligen Benediktinerkloster St. Mang Museum der Stadt Füssen, Lechhalde 3, 87629 Füssen

Zeit: 30.06.2023 - 01.07.2023

Einladung
(25. Mai 2023)

Nachwuchsseminar für Studierende und Doktoranden: Geschichte des Rechts im Donau-Karpaten-Raum im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit

Zeit: 21. - 24. September 2023
Ort: Universität Passau

Deadline für Anmeldungen: 30. Juni 2023

https://www.bkge.de/Veranstaltungen/Kalender/3833-nachwuchsseminar-fuer-studierende-und-doktoranden-geschichte-de.html

Einladung
(15. Mai 2023)

Städtische Rechtskulturen in der Vormoderne

Veranstalter: Prof. Dr. Maria Selig, Mittelalterzentrum "Forum Mittelalter" der Universität Regensburg in Kooperation mit dem DFG-GRK 2337 "Metropolität in der Vormoderne"

Ort: Andreasstadel (Andreasstr. 28) und Altes Finanzamt (Landshuter Str. 4), Regensburg
Datum: 15.06.2023 - 17.06.2023 

https://www.uni-regensburg.de/philosophie-kunst-geschichte-gesellschaft/forum-mittelalter/veranstaltungen-1/index.html

Einladung
(13. Mai 2023)

A History of Constant Reform: Crime and Punishment in the Twentieth Century

Organizers: Maurice Cottier and Alix Heiniger

Place: University of Fribourg, Switzerland
Time: 06.06.2023 - 07.06.2023

Although closely related, the histories of criminal justice and prisons are often studied apart. This workshop seeks to bring together historians and scholars from neighbouring disciplines working on various aspects of the history of crime, criminal justice, and incarceration in the twentieth century.

Einladung
(25. April 2023)

Konflikte um Wahrheit – Nachwuchstagung Rechtsgeschichte

Tagung des jungen Netzwerks Rechtsgeschichte
Organisatoren: Luca von Bogdandy, Christoph Resch, Julius Schumann (Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie)

Zeit: 26. – 28. Juni 2023

Einladung
(20. April 2023)

Workshop: Beyond European legal integration: Legal text and the functioning of European law, 1945 to the present

Organizer: University of Oslo
Time: 9 - 10 November 2023

Deadline: 1 July 2023

This workshop aims to rethink the notion of European legal ‘integration’, by continuing the move beyond narratives of ‘integration’ and binary views of law situated between Europe vis-à-vis the member states towards how actors have used European law to shape conflicts and relations.

Einladung
(15. April 2023)

Internationales Flüchtlingsrecht nach dem Zweiten Weltkrieg: Konzepte, Akteure, Entwicklungslinien

Veranstalter: Professor Dr. Annette Weinke/Professor Dr. Thomas Kleinlein (Historisches Kolleg)

Ort: Historisches Kolleg, Kaulbachstraße 15, München
Zeit: 28.06.2023 - 30.06.2023

Anmeldeschluss: 17.06.2023

Die internationale Konferenz will vor allem Vertreter der Rechts- und Geschichtswissenschaft miteinander ins Gespräch bringen, um aus historischer Perspektive nach Entwicklungslinien und Knotenpunkten des internationalen Flüchtlingsrechts und Flüchtlingsschutzes im 20. und 21. Jahrhundert zu fragen.

Einladung
(14. April 2023)

Workshop: Colonial Legal Biography

Organisation: Stefan Vogenauer, Victoria Hooton, Victoria Barnes

Place: Max Planck Institute for Legal History and Legal Theory, Frankfurt am Main (Germany), Vortragssaal
l
Time: 27 - 28 April 2023

Einladung
(12. April 2023)

Tagung: Das Dithmarscher Landrecht von 1447. Kontext, Inhalt, Vergleich

Veranstalter: Prof. Dr. Oliver Auge (Abteilung für Regionalgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel); Dr. Jutta Müller (Dithmarscher Landesmuseum in Meldorf)

Ort: Dithmarscher Landesmuseum in Meldorf
Zeit: 15.06.2023 - 17.06.2023 

https://www.histsem.uni-kiel.de/de/das-institut-1/abteilungen/regionalgeschichte-mit-schwerpunkt-schleswig-holstein/tagungen/das-dithmarscher-landrecht-von-1447-kontext-inhalt-vergleich

Einladung
(3. April 2023)

Workshop: Genocide in History and Law

Organizer: German-Ukrainian Historical Commission (DUHK/УНІК), Willy Brandt Center for German and European Studies

Place: Centrum Studiów Niemieckich i Europejskich im. Willy'ego Brandta Uniwersytetu Wrocławskiego, ul. Strażnicza 1–3 / Wroclaw, Poland
Time: 05.10.2023 - 07.10.2023

Deadline for applications (with abstract): 01.05.2023

Einladung
(29. März 2023)

Tagung: Erbrecht im Mitteleuropa der Zwischenkriegszeit

Veranstalter: Martin Löhnig / Universität Regensburg

Ort: Café Goldenes Kreuz, Haidplatz, Regensburg
Datum: 11. - 12. Mai 2023

Einladung
(29. März 2023)

Tagung: Kontaktzonen zwischen österreichischer und italienischer Rechtskultur

Veranstalter: Universität Regensburg
Ort: Café Goldenes Kreuz, Haidplatz, Regensburg
Datum: 15. - 16. Juni 2023

Einladung
(16. März 2023)

Symposium des Bundesarchivs zur Überlieferungsbildung bei den Obersten Bundesgerichten

Das Bundesarchiv veranstaltet vom 24. bis 26. April 2023 in Koblenz ein Symposium zur analogen und digitalen Überlieferung der Obersten Gerichte des Bundes.

Anmeldeschluss: 28.03.2023

Einladung
(13. März 2023)

International Workshop: Court Cases in African Archives

Organisation: Dr. João Figueiredo (Käte Hamburger Kolleg Münster „Einheit und Vielfalt im Recht“), Dr. Mariana Armond Dias Paes (Max Planck Institute for Legal History and Legal Theory)

Time: 25 - 26 May 2023
Place: Käte Hamburger Kolleg Münster „Einheit und Vielfalt im Recht", Servatiiplatz 9 (Münster), Room 7011

Einladung
(25. Februar 2023)

Tagung: Nationalsozialismus in transnationaler Perspektive. Mit Schwerpunkt auf den deutsch-ungarischen Rechtsbeziehungen

Veranstalter: Prof. Dr. Eva Schumann, Institut für Grundlagen des Rechts – Abteilung für Deutsche Rechtsgeschichte, Georg-August-Universität Göttingen

Ort: Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Emmy-Noether-Saal,
Wilhelmsplatz 3, Göttingen

Zeit: 28.03.2023 - 29.03.2023
Deadline für Anmeldungen: 10.03.2023

Die international besetzte und interdisziplinär angelegte Tagung beleuchtet den transnationalen Rechtstransfer in der NS-Zeit und bildet den Abschluss des Forschungsprojekts „Theorie und Praxis der Entrechtung in der zweiten Hälfte der Horthy-Ära im Vergleich mit dem NS-Regime“. Neben allgemeinen Aspekten, auch zu Rechtsbeziehungen zwischen dem "Dritten Reich" zu Ungarn und anderen Verbündeten, bilden die Entrechtung der jüdischen Bevölkerung und das Volksgruppenrecht thematische Schwerpunkte.

Der Flyer kann unten heruntergeladen werden.

Einladung
(24. Februar 2023)

Tagung: Die europäische Bedeutung der Internationalen Kriminalistischen Vereinigung (IKV) 1889 – 1919

Veranstalter: Prof. Dr. Arnd Koch & Dr. Luka Breneselovic / Universität Augsburg

Zeit: 30.03.2023 - 01.04.2023 

Deadline für Anmeldungen: 10.03.2023

Einladung
(23. Februar 2023)

Workshop: 100 Jahre internationales Steuerregime

Die Universität Zürich veranstaltet einen Workshop zum Thema "Der ‹Guiding Spirit› Edwin Seligman und dessen Beitrag für die ‹League of Nations›". Den Einladungstext finden Sie unten, oder inklusive einer Kurzbiographie der Dozierenden zum Download als pdf.

Veranstalter: Prof. Tobias Straumann, Universität Zürich
Zeit: 17.03.2023 - 18.03.2023 

Deadline für Anmeldungen: 07.03.2023

Einladung
(17. Februar 2023)

Tagung: Erben und Vererben. Perspektiven und Quellen seit 1800

Das DFG-Netzwerk „Erbfälle und Eigentumsübertragungen – Erbpraktiken im Spannungsfeld von Staat und Familie seit 1800" veranstaltet vom 15. bis zum 17. März 2023 eine Tagung mit dem Ziel, die Vielfalt und Komplexität von Erbordnungen und -Praktiken aufzuzeigen, in zentrale Quellenbestände des Themas einzuführen und weitere Forschungen zu dem Thema anzuregen.

Tagungsort: Universität Leipzig, Schillerstr. 6, Raum S 202

Einladung
(11. Februar 2023)

Verfassungsgerichtsbarkeit, Demokratie und Grundrechte. Von Hans Kelsen bis zu den heutigen Tagen

Italienisch- und französischsprachiger Workshop an der Universität Turin über Hans Kelsens Beitrag zur richterlichen Kontrolle der Politik und über die heutigen Herausforderungen angesichts rechtswissenschaftlicher und politischer Debatten, Entwicklungen. Der Workshop findet zum Anlass des 50. Todesjahres von Hans Kelsen statt.

Veranstalter: Università di Torino
Ort: Turin, Italien
Zeit: 17. April 2023

Einladung
(15. Januar 2023)

Rechtshandschriften des 8. und 9. Jahrhunderts

Am 23. und 24. März 2023 findet an der Universität zu Köln eine Tagung im Rahmen des Akademie-Projekts "Edition der fränkischen Herrschererlasse" statt und versammelt Forscherinnen und Forscher, die zu Handschriften weltlichen und kirchlichen Rechts des Frühmittelalters arbeiten.

Anmeldefrist: 1.3.2023

Einladung
(12. Januar 2023)

Konflikte um Wahrheit - Nachwuchstagung Rechtsgeschichte

Das junge Netzwerk Rechtsgeschichte lädt Doktorand:innen und Habilitand:innen ein, sich mit Vorträgen für die Nachwuchstagung Rechtsgeschichte zu bewerben, die unter dem Generalthema „Konflikte um Wahrheit“ am Max Planck Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie stattfinden wird.

Frankfurt am Main, 26.-28. Juni 2023

Deadline: 28. Februar 2023


Einladung
(12. Januar 2023)

Limping Marriages: Race, Class, and Divorce Jurisdiction in the British Empire

As part of the MPI-TAU Transnational Legal History Workshop, Dr Priyasha Saksena from the University of Leeds will speak about "Limping Marriages: Race, Class, and Divorce Jurisdiction in the British Empire".

Place: Online / Zoom
Time: Tuesday Jan 24, 2023, 7 - 9 pm

Einladung
(6. Januar 2023)

The Silesian Voivodeship: An analysis of a 'legal interspace'

Place: Cafe Goldenes Kreuz, Haidplatz, Regensburg (Germany)

Time: 23 - 24 March 2023

The reorganisation of Europe after the First World War – with the re-establishment or formation of states on the former territory of the empires Austria-Hungary, Prussia and Russia – confronted the young republics with challenging difficulties of legal particularism. From a legal point of view, the resurrected Poland in particular disintegrated into several legal systems and was only able to fully unify some areas of law in the short interwar period.

Einladung
(4. Januar 2023)

Das Burgenland als rechtlicher Zwischenraum

Veranstaltungsort: Landtag des Bundeslandes Burgenland, Eisenstadt (Österreich)

Datum: 20.02.2023 - 21.02.2023

Im Jahr 1921 wurde das westungarische deutschsprachige Siedlungsgebiet als Burgenland in die Republik Österreich eingegliedert. Dabei blieb, wie das Burgenlandgesetz ausdrücklich anordnete, das in diesem Gebiet geltende ungarische Recht zunächst in Kraft. Das Burgenland bildete in dieser Zeit also gleichsam einen Raum zwischen österreichischem und ungarischem Recht.
Dieser rechtliche Zwischenraum soll im Rahmen einer Tagung erkundet werden.

Einladung
(22. Dezember 2022)

Seventh ESCLH Conference 2023

The European Society for Comparative Legal History will be hosting its seventh biennial conference with contributions on different topics.

Place: University of Augsburg
Time: 21 - 23 June 2023

Deadline for registration: 21 May 2023

Einladung
(19. Dezember 2022)

Beyond Colonial Plunder and Postcolonial Restitution: A Legal Pluralist Approach

European Conference on African Studies

Place: Universität Köln / University of Cologne
Time: 31 May - 3 June 2023

Deadline for registration: 23.1.2023

Colonial actors erased local laws and norms either by opposing or neglecting them. This was often followed by the codification of different normative understandings. This panel within the 9th European Conference on African Studies 2023, 31 May - 3 June 2023 in Cologne focuses on indigenous normative knowledge and seeks to explore the roles it could play for restitution debates. Contributions addressing this or related topics are warmly invited.

Einladung
(2. Dezember 2022)

Annual Conference on the History of Labour Law

Zwischen Zunft und Obrigkeit - Rechtsfragen vormoderner Arbeitsverhältnisse

Online, 9 December 2022, 9:30 am - 4:30 pm (Local Time Germany)

Einladung
(2. Dezember 2022)

Japanese Legal History Workshop: Thinking Law in Medieval Japan

Location: Max Planck Institute for Legal History and Legal Theory, Frankfurt am Main, Germany - Room G503

How did Japanese legal traditions envision the idea of law? How did this idea change throughout the centuries? And how did it relate to the notions of Western law brought in the early modern and modern periods? In the Japanese Legal History Workshop, the most recent trends in Japanese scholarship on these and other issues will be addressed.

Einladung
(2. Dezember 2022)

Workshop: The “Global South” and Liberal Values in the Historiography of Human Rights

Berlin, 4 - 5 May 2023
Deadline: 6 January 2023

As a fundamental component of the liberal script, human rights represent a favoured terrain of academic inquiry across the social sciences. Over the last few years, in particular, the subject’s historiography has become increasingly contested. This historiographical trend offers fertile ground for examining the place of liberal values in twentieth-century contestations over human rights.

Einladung
(24. November 2022)

Legal Orders under Pressure: Non-Western Experiences of Legal Transformations in the 19th and Early 20th Centuries

Symposium of the research group Translations & Transitions, organised by the Chair for Globalisation and Legal Pluralism at the Department of Legal and Constitutional History, University of Vienna, together with the Max Planck Institute for Legal History and Theory.

Date: 7 - 9 December 2022
Place: Online
Deadline for registration: 1 December 2022

Einladung
(6. November 2022)

Conference: Standardisation and Localism in the Legal and Economic world of the Romans

Brussels and Ghent 8-10 June 2023

A conference of the international network ‘Structural Determinants of Economic Performance in the Roman World’, organised under the auspices of the Committee for Legal History (KVAB)
by Emilia Mataix (Bilbao, Universidad del País Vasco UPV/EHU), Koenraad Verboven (Ghent University), Paul Erdkamp (Brussels, VUB)


Einladung
(6. November 2022)

Workshop: Recht als Praxis in der Vormoderne

Doktorandenworkshop am 15. Juni 2023 im Vorfeld der internationalen Jahrestagung des Mittelalterzentrums "Forum Mittelalter" der Universität Regensburg

Anmeldungsfrist: 15.12.2022

Einladung
(20. Oktober 2022)

MPI-TAU Transnational Legal History Workshop | Fall Semester 2022-2023

The Berg Foundation Institute for Law and History at The Buchmann Faculty of Law, Tel Aviv University, and the Max-Planck-Institute for Legal History and Legal Theory will continue the joint MPI-TAU Transnational Legal History Workshop in the Fall Semester, 2022/2023.

1.11.2022 - 24.1.2022 / 19 - 20:30 (Frankfurt Time)
Online on Zoom / registration required

Einladung
(17. Oktober 2022)

Vortragsreihe: Einheit und Vielfalt im Recht (Fellow Lectures des Käte Hamburger Kollegs)

Veranstaltungsort: Hörsaal DPL 23.102 (Philosophikum), Domplatz 23, 48143 Münster
Zeitraum: 13.10.2022 - 25.01.2023, Beginn jeweils um 18.00 Uhr c.t.

Die Fellow Lectures bilden die öffentliche Vortragsreihe des Käte Hamburger Kollegs Münster "Einheit und Vielfalt im Recht" (EViR). Die Vorträge aus Geschichtswissenschaft, Rechtsgeschichte und benachbarten Disziplinen nehmen Phänomene der Rechtsvielfalt bzw. der Rechtsvereinheitlichung von der Antike bis in die Gegenwart in den Blick.

Einladung
(5. Oktober 2022)

Verfassungs- und Verwaltungsgerichtshöfe und deren Bedeutung, Praxis im europäischen Vergleich

Workshop über die historische Bedeutung und Verwendbarkeit der Rechtspraxis und ihrer Quellen bzw. über die Gerichtsbarkeit als historical agency mit Hinblick auf die heutigen rechtstheoretischen und rechtsdogmatischen Debatten

Veranstalter: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - Hans-Kelsen-Forschungsstelle / Universität Wien - Institut für Österreichische Geschichtsforschung
Veranstaltungsort: Universität Wien, Österreich
Datum: 21. - 22. Oktober 2022

Einladung
(4. Oktober 2022)

Standardisation and Localism in the Legal and Economic world of the Romans

8-10 June 2023 / Brussels and Ghent

A conference organised under the umbrella of the international network ‘Structural Determinants of Economic Performance in the Roman World’ and the Committee for Legal History (KVAB) by Emilia Mataix (Bilbao, Universidad del País Vasco UPV/EHU), Koenraad Verboven (Ghent University), Paul Erdkamp (Brussels, VUB)

Einladung
(4. Oktober 2022)

The geopolitical background of the debates on international law in the mid-19th century

Tuesday 18 October 2022 17:00-19:00 CET
Vrije Universiteit Brussel / Room: C409 or Online

The VUB Brussels will be hosting a talk about the geopolitical background of the debates on international law in the mid-19th century by Miroslav Šedivý

Entrance is free, register with wouter.de.rycke@vub.be for the Microsoft Teams link if not attending in person.



Einladung
(30. September 2022)

Holocaust vor der Haustür: Todesmärsche ungarischer Juden im Spiegel von Nachkriegsjustiz und Erinnerungskultur

Veranstalter: Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung, Institut für Geschichte der Universität Graz und Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
Veranstaltungsort: Meerscheinschlössl der Universität Graz, Mozartgasse 3, Österreich
Zeit: 10.10.2022

April 1945: Zehntausende ungarische Jüdinnen und Juden werden vor der vorrückenden Roten Armee vom Bau des Süd-Ostwalls Richtung KZ Mauthausen „evakuiert“. Viele überleben diese Todesmärsche nicht – aufgrund von Erschöpfung, mangelnder Versorgung oder weil sie am Wegesrand erschossen werden. Diese Endphaseverbrechen werden in der Nachkriegszeit von alliierten Gerichten und österreichischen Volksgerichten geahndet, zum Teil mit Todesurteilen.

Anlässlich des 75. Jahrestags des Liebenauer Prozesses findet am 10. Oktober 2022 eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Holocaust vor der Haustür: Todesmärsche ungarischer Juden im Spiegel von Nachkriegsjustiz und Erinnerungskultur“ an der Universität Graz statt.

Einladung
(20. September 2022)

Winterschool: Quellenkompetenz in jüdischer, allgemeiner und Rechtsgeschichte

Das Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte der Universität Wien vom 12. bis 22. Februar 2023 zum zweiten Mal eine Winterschool zur Vermittlung von Quellenkompetenz in jüdischer, allgemeiner und Rechtsgeschichte.

Deadline für Anmeldungen ist der 15. Dezember 2022.

Einladung
(5. September 2022)

(Il-)Legalität militärischer Gewalt - 61. Internationale Tagung für Militärgeschichte ITMG

Veranstalter: Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Forschungsgruppe Militär und Gewalt  /  Henning de Vries und Frank Reichherzer

Datum: 12.10.2022 - 14.10.2022
Veranstaltungsort: Online

Deadline für Anmeldungen: 30.09.2022

Die diesjährige Internationale Tagung Militärgeschichte findet zum Thema (Il)legalität militärischer Gewalt statt. Die Vortragenden der Tagung beleuchten die Aushandlungsprozess der Verhältnismäßigkeit von Möglichkeiten und Notwendigkeiten militärischer Gewalt.

Einladung
(31. August 2022)

How to Ensure Predictability in Legal Pluralism. Northern Europe in the Later Middle Ages

Convention by the Käte Hamburger Kolleg Münster „Einheit und Vielfalt im Recht“ 

Place: JurGrad, Königsstr. 51-53 , Münster, Germany
Time: 5 - 6  October 2022

In spheres of legal pluralism, there are always overlapping normative framings to be negotiated in order to fulfil expectations. So, how do people decide according to which framing they should act? How do actors provide for predictability? How do people cope with non-compliance?

Einladung
(24. August 2022)

Tagung: Beschleunigung und Effizienzbemühungen im Gerichtswesen der Vormoderne

Vom - Bis:   06.10.2022 - 08.10.2022

Ort:   Seminarraum der Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung e.V., Hofstatt 19, Wetzlar

Deadline für Anmeldungen:   25.09.2022

Einladung
(8. August 2022)

PhD DEFENCE: Marco IN 'T VELD, "Commerce and Customs in the Courts: A Comparison Between Mercantile Customs, Jurisdictions and Institutions in Amsterdam and Lyon During the Early 18th Century"

The defense will take place in the Promotion Hall (Building D) (Vrije Universiteit Brussel) at 14:00 on Monday 29 August 2022. The event will be broadcast on Teams, but physical presence is prefered.

Einladung
(1. August 2022)

Jahrestagung 2022: Ausnahme und Vielfalt / Exception and Plurality

Veranstalter: Käte Hamburger Kolleg „Einheit und Vielfalt im Recht“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Zeit: 15.–17.09.2022
Ort: Hotel agora: am Aasee, Bismarckallee 5, 48151 Münster
Organisation: Prof. Dr. Ulrike Ludwig und Prof. Dr. Peter Oestmann


Einladung
(7. Juli 2022)

Presentation: Global Legal History - an Anthropological Approach

Speaker: Fernanda Pirie (University of Oxford)
Date: 12 Juli 2022, 6:00 - 7:30 pm (Local Time Germany)
Place: Max-Planck-Institute for Legal History and Legal Theory (Frankfurt am Main), Lecture Hall

What should legal historians study and why? Considering laws beyond the state and the familiar realms of European history raises the vexed question of what law is as well as what might be compared and to what purpose.

Einladung
(28. Juni 2022)

Konjunkturen des Staatsschutzes. Die Justiz und der Schutz von Republik und Verfassung (1922 – 1972 – 2022)

Ort: Justizakademie Wustrau am Ruppiner See, Fehrbellin
Zeit: 23.09.2022 - 25.09.2022
Deadline für Anmeldungen: 23.08.2022 

Die 24. Jahrestagung des "Forum Justizgeschichte" möchte folgende Fragen diskutieren: Aus welchen Erfahrungswerten und Denktraditionen speist sich das Konzept der "wehrhaften Demokratie"? Gibt eine spezifische Sicht aus dem Exil auf den Untergang der Weimarer Republik? Welche – angeblichen – "Lehren" aus dem Scheitern von Weimar zogen die Westalliierten und die bundesdeutsche Politik? Wie wurde dies speziell von der Justiz verstanden und umgesetzt.

Einladung
(22. Juni 2022)

Das ungarische Einwanderungsgesetz von 1722/23 im Kontext seiner Zeit und seiner Rezeption

Veranstaltungsort: Tübingen - Museumsgesellschaft, Wilhelmstraße 3
Zeit: 07.07.2022 - 08.07.2022 

Anlässlich der Verabschiedung des Einwanderungsgesetzes durch den ungarischen Landtag 1722/23 veranstaltet das Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde Tübingen eine Tagung mit Festakt.

Einladung
(18. Juni 2022)

Hexen im Heiligen Reich. Die Hexenverfolgung in geistlichen Territorien

Veranstalter: Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung (AKIH); Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Fachbereich Geschichte
Ort: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Tagungshaus Weingarten
Datum: 14.09.2022 - 17.09.2022

Anmeldeschluss: 01.09.2022 

Genaues Ausmaß und Bewertung der frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen in geistlichen Territorien sind in der Forschung umstritten. Die Tagung widmet sich dem Thema in interdisziplinärer und vergleichender Perspektive. Sie nimmt dabei Strukturmerkmale, Akteure und Bevölkerungsgruppen sowie die jeweiligen politischen, kulturellen, rechtlichen, ökonomischen und sozialen Grundvoraussetzungen in den Blick.

Einladung
(14. Juni 2022)

Tagung: Recht im Anthropozän

Organisator: Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Recht im Anthropozän (RiA)
Zeitraum: 3.11.22, 10:00 Uhr - 4.11.2022, 18:00 Uhr
Ort: Goethe Universität/MPI für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie Frankfurt am Main

Vortragende: Sigrid Boysen (Helmut Schmidt Universität Hamburg) | Jens Kersten (Ludwig-Maximilians-Universität München) | Alain Pottage (SciencePo Paris)

Einladung
(5. Juni 2022)

Gesellschaftliche Diversität und Phänomene rechtlicher Einheit und Vielfalt in der vormodernen Stadt (II): Effekte konfessioneller und religiöser Vielfalt

Workshop des Käte Hamburger Kolleg Münster „Einheit und Vielfalt im Recht“ / Institut für vergleichende Städtegeschichte, Münster 

Zeit: 6.9.2022
Ort: JurGrad (Kettelerscher Hof), Picassoplatz 3, Münster
Anmeldungen bis: 30.6.2022

2. Werkstattgespräch in Münster - Die als Miniserie angelegte Reihe von drei Werkstattgesprächen befasst sich mit dem Wechselverhältnis von gesellschaftlicher Diversität in der vormodernen Stadt und Phänomenen von Vielfalt und Einheit im Recht.

Einladung
(5. Juni 2022)

"Ius et Religio, Droit, religions anciennes et christianisme dans l’Antiquité"

The law faculty of University Saint-Louis – Brussels is organizing the 75th session of the Société Internationale Fernand De Visscher pour l’Histoire des Droits de l’Antiquité (SIHDA).

Bruxelles, 13 - 16 September 2022

Einladung
(2. Juni 2022)

Tagung: Ausnahme und Vielfalt im römischen Recht

Veranstalter: Käte Hamburger Kolleg „Einheit und Vielfalt im Recht“ 

Veranstaltungsort: Münster
Donnerstag: Juridicum (Karl-Bender-Saal/JUR 322), Universitätsstraße 14-16
Freitag und Samstag: Heereman'scher Hof/Gerichtssaal
Königsstraße 47

Zeitraum: 07.07.2022 - 09.07.2022 

„Das“ römische Recht kommt nicht als Einheit daher. Erst im Laufe der Zeit fließen seine verschiedenen Schichten wenigstens teilweise zusammen, sei es, weil Erscheinungen des ius gentium allmählich als ius civile wahrgenommen werden, sei es infolge der Constitutio Antoniniana oder schließlich durch das Gesetzgebungswerk Justinians.

Die geplante Tagung soll solche Übergänge von Vielfalt zu Einheit aus der Perspektive von Ausnahme und Regel in den Blick nehmen: Inwieweit sind gerade Ausnahmen die Ursache der Vielfalt, in der römisches Recht uns entgegentritt? Und inwieweit wird Vielfalt deshalb zu Einheit, weil die Ausnahme im Laufe der Zeit als Regel begriffen wird?

Einladung
(25. Mai 2022)

90 Jahre "Preußenschlag". Hermann Heller, die Weimarer Demokratie und der soziale Rechtsstaat

Veranstaltung des Archivs der sozialen Demokratie und des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung

Datum: 17.6.2022
Ort: FES Berlin
Anmeldung bis: 13.6.2022

Einladung
(7. Mai 2022)

Recht macht Landschaft


48. internationale Tagung des Arbeitskreises für historische Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa e.V. (ARKUM)

Ort: Mittelalterliches Kriminalmuseum, Rothenburg ob der Tauber
Vom - Bis: 14. - 17. September 2022
Deadline für Anmeldungen: 16. Juli 2022

ARKUM gilt seit vielen Jahrzehnten als zentrales Netzwerk der historischen Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa mit Mitgliedern aus Österreich, Belgien, der Schweiz, Tschechien, Deutschland, Dänemark, Irland, Luxemburg, den Niederlanden und Russland. Als Arbeitskreis an der Schnittstelle von Archäologie, Geschichte und Geographie bietet er eine gemeinsame Plattform für die transdisziplinären Themenfelder der Historischen Geographie.

Einladung
(23. April 2022)

Rechtshistorikertag 2022: Forms of Validity of Law

Time: 08. - 12. August 2022
Place: Zürich, Switzerland

Legal norms claim to be binding and thus valid. However, their validity cannot be taken for granted. Depending on its social, political, economic and cultural environment, legal normativity is described in very different ways, and its declared binding and enforced by very different mechanisms. The presentations, talks and discussions of the 43rd Legal History Conference will identify, analyze, and compare notions and limits of "legal validity" at different historical stages.

Einladung
(19. April 2022)

Vortragsreihe: Einheit und Vielfalt im Recht

Veranstalter: Käte Hamburger Kolleg

Veranstaltungsort: Westfälische Wilhelms-Universität Münster 

Zeitraum: 28.04.2022 - 30.06.2022

Die Vorträge aus Geschichtswissenschaft, Rechtsgeschichte und benachbarten Disziplinen nehmen Phänomene der Rechtsvielfalt bzw. der Rechtsvereinheitlichung von der Antike bis in die Gegenwart in den Blick.

Einladung
(24. März 2022)

Der Eichmann-Prozess in transmedialer Perspektive: Figuren der Erinnerung, des Rechts und der Gerechtigkeit in Literatur und Film

Ort: Buenos Aires, Argentinien und Online (Zoom)
Zeit: 4.4. - 6.4. 2022

Der Eichmann-Prozess stellte ein einschneidendes Ereignis für die (Menschen-)Rechtsgeschichte wie auch für die Auseinandersetzung mit dem Menschheitsverbrechen der Shoa dar. Aufbauend auf die Analyse von Rezeptionsprozessen und -dynamiken in den Erinnerungskulturen in Israel, Deutschland, Argentinien und Brasilien, setzt sich der Workshop zum Ziel die vielfältige filmische und literarische Narrativierung des Falls Eichmanns in den Blick zu nehmen.

Der internationale Workshop wird in hybrider Form stattfinden, Präsenz- und Plenarvorträge vor Ort in Buenos Aires werden mit Online-Vorträgen kombiniert. Die Sprachen des Workshops sind Spanisch, Portugiesisch und Deutsch. Den Link zum Zoom-Raum der Konferenz sowie den Programmflyer zum Download finden Sie hier.

Einladung
(22. März 2022)

CONFERENCE: Legal Histories of Disease

The Stanford Center for Law and History will hold its fourth annual conference, “Legal Histories of Disease” as a hybrid event in-person at the Stanford Humanities Center and online via Zoom.

Date: April 29, 2022

Einladung
(10. März 2022)

ROUND TABLE: "What’s Secular About Religious Law? Christian, Islamic, and Jewish Perspectives”

The Stanford Center for Law and History and the Taube Center for Jewish Studies are hosting a panel conversation on March 31, “What’s Secular About Religious Law? Christian, Islamic, and Jewish Perspectives.” The hybrid event will feature a discussion between Rushain Abbasi (Stanford Religious Studies), Orit Malka (Taube Center Stanford) and Atria Larson (Saint Louis University).

Einladung
(4. März 2022)

La costruzione d'una scienza penalistica. Esperienze italiane tra Otto e Novecento

The University of Tor Vergata organised a seminar entitled "La costruzione d'una scienza penalistica. Esperienze italiane tra Otto e Novecento", that will take place on Thursday 17.3 at 12.00.

Einladung
(4. März 2022)

Tra diritto e religione dialoghi e influenze nella storia giuridica

The University of Rome Tre together with the University of Palermo, University of Catania and the University of La Sapienza organised a seminar entitled "Tra diritto e religione dialoghi e influenze nella storia giuridica", that will take place online on Thursday 17.3 at 16.00.

Einladung
(17. Februar 2022)

150 Jahre Nationalstaat und Föderalismus in Deutschland (1871-2021)

Veranstalter: Bürgerschaftliche Initiative, Stadt Fulda
Ort: Stadtschloss Fulda, Schlossstraße 1
Vom - Bis: 09.03.2022 - 12.03.2022

Das Fuldaer Föderalismus Forum 2022 findet vom 9. bis 12 März unter dem Titel "150 Jahre Nationalstaat und Föderalismus in Deutschland (1871-2021)" statt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden bei dieser Zusammenkunft ihre Forschungsergebnisse präsentieren und mit dem Publikum über die grundlegenden Entwicklungen und Perspektiven von 150 Jahren Föderalismusgeschichte in Deutschland diskutiert.

Einladung
(17. Februar 2022)

Die Ehe im Früh- und Hochmittelalter

Veranstalter : Institut für Mittelalterliche Geschichte der Philipps-Universität Marburg und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Projekt „Regesta Imperii“
Ort : Philipps-Universität Marburg
Vom - Bis : 29.09.2022 - 30.09.2022
Deadline für Vorschläge : 25.3.2022

Das Konzept „Ehe“ existiert seit jeher über unzählige Kultur- und Epochengrenzen hinweg. Sie wird romantisiert und emotionalisiert, aber – gerade im Mittelalter – auch als rechtliches und politisches Mittel genutzt. Dabei hat sich unser Bild von der Ehe im Früh- und Hochmittelalter in den letzten 15 bis 20 Jahren wesentlich geändert. Zentrale Aspekte des Themas Ehe, wie die Ausweitung des Inzestverbots, das „Konkubinat“ und die „Friedelehe“ wurden einer Neubewertung unterzogen und wirkmächtige Forschungskonstrukte revidiert. Daran knüpft die Tagung an, die sich der „Ehe“ in der Zeit von ca. 500 bis 1250 widmen und methodisch und inhaltlich neue Perspektiven entwickeln möchte.

Einladung
(8. Februar 2022)

Fachtagung 2022: Föderalismus in der Weimarer Republik. Bollwerk oder Untergrabung der Demokratie?

Veranstalter : Forschungsstelle Weimarer Republik an der FSU Jena & Weimarer Republik e. V.
Veranstaltungsort : Kulturzentrum Mon Ami (Weimar) & ONLINE via Zoom
Vom - Bis : 23.02.2022 - 26.02.2022

Die gemeinsame Fachtagung des Weimarer Republik e. V. und der Forschungsstelle Weimarer Republik an der FSU Jena fragt in diesem Jahr nach der Praxis der parlamentarischen Demokratie in den Ländern der Republik. Trugen die föderale Ordnung damit eher zur Stabilisierung oder zur Gefährdung der jungen Demokratie bei?

Zudem werden im Rahmen der Tagung die Forschungspreise zur Weimarer Republik für die Jahre 2021 und 2022 verliehen.


Einladung
(1. Februar 2022)

The British Legal History Conference 2022

The Conference is being organised in association with the Irish Legal History Society and will be held in the Law School, Queen’s University, Belfast, on 6-9 July 2022.

The conference theme is LAW AND CONSTITUTIONAL CHANGE.


Einladung
(27. Januar 2022)

Symposium on Comparative Early Modern Legal History: Law, Theology, and the Moral Regulation of “Economy” in the Early Modern Atlantic World

Time: March 25, 2022
Location: Newberry Library, Chicago

Einladung
(26. Januar 2022)

Das Mühlhäuser Rechtsbuch. Auf dem Weg zu einer Neuedition.

Online-Kolloquium
Datum: 21. - 22.02.2022
Link: https://uni-frankfurt.zoom.us/j/96082087366 / Kenncode: 386497

Das vom 21. bis 22. Februar 2022 stattfindende Kolloquium beschäftigt sich mit der Neuedition einer der frühesten deutschsprachigen Rechtsquellen. Im Fokus steht das Mühlhäuser Rechtsbuch, das aus sprachwissenschaftlicher, historischer und vor allem rechtshistorischer Perspektive untersucht wird. Neben einer sprachwissenschaftlichen Analyse sowie einer Kontextualisierung der Quelle stehen die normativen Regelungen des Rechtsbuchs im Vordergrund.

Die Veranstaltung findet ausschließlich online über ZOOM statt. Das Programm finden Sie unten zum Herunterladen.

Einladung
(26. Januar 2022)

Workshop: Tradition und politische Verwendungen der Verfassungsgeschichtsschreibung: ein interdisziplinärer und vergleichender Dialog

Veranstaltungsort: Frankfurt am Main und online (hybrid)
Datum: 9 / 10. Juni 2022
Bewerbungsfrist: 28.1.2022 (!)

Einladung
(9. Januar 2022)

Rechtlosigkeit im Rechtsstaat

Veranstalter: Institut interdisciplinaire d'éthique et des droits de l'homme (IIEDH), Prof. Dr. Regula Ludi
Ort: Universität Freiburg i. Ue. (CH), Avenue de l'Europe 20, Standort MIS 03 / Raum 3115
Datum: 28.01.2022
Deadline für die Anmeldung: 22.01.2022

Die Tagung soll einen Rahmen bieten, um neue Forschungsergebnisse zu fürsorgerischen Zwangsmassnahmen im Hinblick auf ihre Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft aus interdisziplinärer Perspektive zu würdigen und kritisch zu diskutieren.

Einladung
(9. Dezember 2021)

Military Justice in the Modern Era

Conference: 28-30 July 2022 at Freie Universität Berlin
Organizer: ERC-Project “Law without Mercy: Japanese Courts-Martial and Military Courts During the Asia-Pacific War, 1937-45”

Deadline for contributions (title, abstract and short bio): 31 January 2022

In modern conflicts, military justice is vital both for maintaining discipline as well as an instrument of power towards populations in occupied territories. The conference aims to discuss conceptual, legal, institutional and practical aspects of the exercise of judicial authority by armed forces in the modern era.The conference aims to discuss conceptual, legal, institutional and practical aspects of the exercise of judicial authority by armed forces in the modern era.

Einladung
(22. November 2021)

Organe der Rechtspflege – Organe der Revolution? "Linksanwälte" im Lichte von APO und sozialrevolutionärem Terrorismus der späten 1960er- und 1970er-Jahre in der Bundesrepublik

Veranstalter : Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Universität Mannheim
Veranstaltungsort : Mannheim
Vom - Bis : 01.06.2022 - 03.06.2022
Deadline für Einreichungen : 15.12.2021

Das Symposium möchte sich dem Konstrukt des "Linksanwalts" der 1960er- und 1970er-Jahre multiperspektivisch nähern. Dabei wird der Begriff "Linksanwälte" als defizitär-pragmatische Sammelbezeichnung für eine Gruppe von Anwälten verstanden, die ab Mitte der 1960er-Jahre Mandate für Angeklagte des linken Spektrums übernahmen und dadurch mitunter zweifelhafte Bekanntheit erlangten.


Einladung
(9. November 2021)

Kolloquium zu Kriminalität und Strafjustiz in der frühen Neuzeit und der Moderne: Kriminalität, Recht und Räumlichkeit

Veranstaltungsort: Evangelische Tagungs- und Freizeitstätte Dresden 

Vom - Bis: 08.06.2022 - 10.06.2022

Einladung
(5. November 2021)

Gesellschaftliche Diversität und Phänomene rechtlicher Einheit und Vielfalt in der vormodernen Stadt

Workshop des Käte Hamburger Kolleg Münster „Einheit und Vielfalt im Recht“ / Institut für vergleichende Städtegeschichte, Münster 

Zeit: 3.12.2021
Ort: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Raum JO 101, Johannisstr. 4
Anmeldungen bis: 26.11.2021

Einladung
(23. Oktober 2021)

Justiz und Strafvollzug im Nationalsozialismus

Veranstaltung der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel / Stiftung niedersächsische Gedenkstätten 

Ort: Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel, Dokumentationszentrum, Am Herzogtore 13, Wolfenbüttel

Von - bis: 17.11.2021 - 18.11.2021 

Anmeldung bis zum 31.10.2021

Am 17. und 18. November 2021 veranstaltet die Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel einen Workshop zu Justiz und Strafvollzug im Nationalsozialismus und stellt in diesem Rahmen auch den im Sommer 2021 im Wallstein Verlag erschienenen Sammelband „richten - strafen - erinnern: Nationalsozialistische Justizverbrechen und ihre Nachwirkungen in der Bundesrepublik“ vor.

Einladung
(14. Oktober 2021)

Collegium of Roman Law - Agere per formulas: The Forms and Dynamics of Civil Justice in the Roman World

Date: from 10 to 28 January 2022

Place: Collegio Ghislieri, University of Pavia, Italy

Deadline for admissions: 21 October 2021 (for more information, see the poster attached)

Einladung
(14. Oktober 2021)

PHEDRA – Pour une Histoire Européenne du Droit des Affaires / For a European history of commercial Law

Summer School – Domaine de Barthas (Castelnau-Magnoac) – France


29 June-1 July 2022


Einladung
(5. Oktober 2021)

The Historical Turn in International Economic Law – A Roundtable Discussion

Zoom Event - 12.10.2021, 12:30 - 14:00

The historical turn in international economic law has been followed by various subdisciplinary turns to, for example, the history of human rights law, international humanitarian law and international criminal law. Nevertheless, the origins and history of international economic law has received less attention from both international economic lawyers and international legal historians. This roundtable will reflect on the current state of the art, its gaps and potential avenues for future research, in particular with respect to interdisciplinarity, periodization, method, the role of non-state actors and eurocentrism.

Einladung
(21. September 2021)

900 Jahre Stadt Freiburg - 500 Jahre Stadtrechtsreformation

Ergebnisse, Kontexte und offene Fragen der Stadtrechtsgeschichte

Tagung/Hybridveranstaltung

Veranstalter: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Stadt Freiburg i. Br.
Veranstaltungsort: Historisches Kaufhaus am Münsterplatz (Kaisersaal), Freiburg i. Br.
Vom - Bis: 28.10.2021 - 29.10.2021

Um Anmeldung sowohl für die Präsenzveranstaltung als auch die Onlineübertragung bis Mittwoch, den 20. Oktober 2021, wird gebeten.

Einladung
(2. September 2021)

Treason. A conceptual and comparative history

Veranstaltung über Zoom

Veranstalter : Professor Mark Cornwall / Dr André Johannes Krischer (University of Southampton; WWU Münster, EXC Religion and Politics)
Vom - Bis: 23.09.2021 - 24.09.2021

Einladung
(30. August 2021)

„Wie Justitia zurückblickt. Erinnerungskultur(en) der deutschen Justiz“ (Forum Justizgeschichte)

Veranstalter : Forum Justizgeschichte (Forum Justizgeschichte)

Veranstaltungsort : Online
Datum : 25.09.2021
Auf der 23. Jahrestagung des „Forum Justizgeschichte“ soll es um „historische“, „ahistorische“ und sogar „antihistorische“ Gedächtnis der dritten Gewalt gehen. Wie hat „juristische Geschichtspolitik zwischen Selbstkritik und Identitätsstiftung“ (Hannes Püschel) funktioniert seit dem Kaiserreich – und wie funktioniert sie heute?

Einladung
(29. August 2021)

Elsaß-Lothringen als juristisches Laboratorium / Alsace-Lorraine – un laboratoire de droit

Veranstalter : Universität Regenburg
Veranstaltungsort : Universität Regensburg und/oder ZOOM
Gefördert durch : Fritz-Thyssen-Stiftung

Ort : Regensburg

Vom - Bis : 25.10.2021 - 26.10.2021

Einladung
(20. August 2021)

Symposium: From Dictatorship To Democracy

Symposium by Invitation of the Research Project »The Berlin Administration of Justice after 1945«

13. September 2021 · 10:15 Uhr - 14. September 2021 · 13:00 Uhr

Einladung
(10. August 2021)

Zivilprozessrecht im Mitteleuropa der Zwischenkriegszeit

Veranstaltung

Veranstalter: Prof. Dr. Martin Löhnig (Universität Regensburg)
Ort: Regensburg und/oder ZOOM
Datum: 23.9.2021

Einladung
(8. Juni 2021)

Konferenz: 1920-2020: Un secolo di giustizia costituzionale

Datum: 10 bis 11. Juni 2021

Ort: Universität Triest, Aula Venezian dell’Edificio A di Piazzale Europa n. 1

Einladung
(17. Mai 2021)

Seminarserie des Centre for English Legal History

Am Centre for English Legal History der Universität Cambridge finden in den nächsten Wochen vier Vorträge zu unterschiedlichen rechtshistorischen Themen statt.

Einladung
(14. Januar 2021)

Zusätzlicher Vortrag in der Vortragsreihe „Recht ohne Restitution? Die Justiz und die Rückerstattung von ‚arisiertem‘ Vermögen“

Am 18. Januar 2021 ab 18 Uhr wird es neben dem Vortrag „Raub ohne Restitution?" (vgl. Ankündigung im forum historiae iuris vom 4.1.2021) noch einen weiteren Vortrag geben. Es konnte hierfür Andrea Dunai gewonnen werden, die eine "Kurze Einführung in die Geschichte der ungarisch-jüdischen Kunstsammlungen" geben wird.

Anmeldungen für die Vortragsreihe sind per Mail an info@forum-justizgeschichte.de möglich. Der Link für die Einwahl mit dem Computer, Smartphone oder Tablet und die Telefonnummer für die Einwahl mit dem Telefon werden angemeldeten Teilnehmern und Teilnehmerinnen jeweils im unmittelbaren Vorfeld zugesendet.

Einladung
(4. Januar 2021)

Vortragsreihe „Recht ohne Restitution? Die Justiz und die Rückerstattung von ‚arisiertem‘ Vermögen“

Am 18. Januar 2021 um 18 Uhr findet der letzte Vortrag der Onlinevortragsreihe zum Thema „Raub ohne Restitution?" statt. Nathalie Neumann wird über den “Restbestand CCP und kein Ende ? Deutschland und sein komplexes “Erbe“ von Kunstobjekten aus den Collecting Points der Alliierten nach 1945" sprechen.

Anmeldungen für die Vortragsreihe sind per Mail an info@forum-justizgeschichte.de möglich. Der Link für die Einwahl mit dem Computer, Smartphone oder Tablet und die Telefonnummer für die Einwahl mit dem Telefon werden angemeldeten Teilnehmern jeweils im unmittelbaren Vorfeld zugesendet.


Einladung
(4. November 2020)

Conference: Digital Methods and Resources in Legal History

Date: 04-05 March 2021

Venue: Campus Westend of the University of Frankfurt, Germany

Due to the SARS-CoV-2 pandemic, the date for this event had to be moved from March 2020 to March 2021. Most of the presenters have already indicated their participation also for the new date and while a revised programme will be compiled in due time, the list of presentations that had been planned for March 2020 may give you a good idea about what is going to happen.

Einladung
(19. Oktober 2020)

Colloque: "Les fondements historiques du droit européen des affaires"

Date: 19-20 novembre 2020

Le colloque sera retransmis par Teams, le service de visio-conférence retenu par l’Université de Bourgogne. Pour suivre le colloque à distance, l’inscription est obligatoire via ce lien: INSCRIPTION

Einladung
(5. Oktober 2020)

Vortragsreihe „Recht ohne Restitution? Die Justiz und die Rückerstattung von ‚arisiertem‘ Vermögen“

Daten: 7.10., 3.11. und 17.11.2020

Art der Veranstaltung: Online-Vortragsreihe

Einladung
(9. September 2020)

22. Jahrestagung des Forums Justizgeschichte: „Raub ohne Restitution? Die Justiz und die Rückerstattung von ‚arisiertem‘ Vermögen“

Datum: 27. September 2020

Veranstaltungsart: Onlinetagung


Einladung
(1. Juli 2020)

Rechtshistorikertag: Forum der Jungen

Nachdem der Rechtshistorikertag in das Jahr 2022 verschoben werden musste, wird das Forum der Jungen in diesem Jahr am 7. September 2020 in digitaler Form als Webinar durchgeführt.

Einladung
(4. Februar 2020)

Konferenz ABGESAGT: Der kaiserliche Reichshofrat. Wirkungsbereiche und Wandlungsprozesse eines herrschernahen Ratskollegiums in der Frühen Neuzeit

Aufgrund der Corona-Epidemie muss die für den 25.-27. März 2020 im Haus-, Hof- und Staatsarchiv geplante Tagung "Der kaiserliche Reichshofrat. Wirkungsbereiche und Wandlungsprozesse eines herrschernahen Ratskollegiums in der Frühen Neuzeit" leider abgesagt werden. Sobald ein Ersatztermin feststeht, werden wir diesen publizieren.

Einladung
(27. Januar 2020)

Conference: Digital Methods and Resources in Legal History

Date: 19-20 March 2020

Place: Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt, Germany

Einladung
(13. Januar 2020)

Forschungskolloquium: "Collaboration, Control and Conflict in the Administration of Criminal Justice in Comparative Perspective: Buenos Aires and Minas Gerais during the Late Colonial Period"

  • Datum: 02.03.2020
  • Uhrzeit: 16:30 - 18:00
  • Vortragende(r): Douglas Corrêa Santos (Universidade Federal Fluminense)
  • Organisation: Thomas Duve, Manuel Bastias Saavedra (MPIeR)
  • Ort: MPIeR (Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Hansaallee 41, 60323 Frankfurt)
  • Raum: Vortragssaal des MPI

Einladung
(3. August 2016)

Einladung zum Lektürekurs

Einladung zum Lektürekurs zu Francisco de Vitorias „Ersten Relectio über die kirchliche Gewalt“

Anmeldeschluss: 17. Oktober 2016

Einladung
(21. November 2014)

Wenn Bücher Recht haben – Justitia und ihre Helfer in Handschriften der Stiftsbibliothek St.Gallen

Unter diesem Titel eröffnet die Stiftsbibliothek am 30. November, um 10.30 Uhr, im Pfalzkeller in St.Gallen ihre Jahresausstellung 2014/15. Die Veranstaltung ist öffentlich und alle Interessi

Einladung
(19. November 2014)

Dokumentation "Schauprozesse - Genossen vor Gericht"

Voraufführung des neuen Films von Thomas Grimm "Schauprozesse - Genossen vor Gericht" am Freitag den 28. November 2014 in der Akademie der Künste in Berlin.

Einladung
(29. September 2014)

„Die Berliner Republik in ihrem zeit- und rechtsgeschichtlichen Zusammenhang. Vorläufige Thesen und offene Fragen“

Vortrag von Andreas Wirsching (Institut für Zeitgeschichte, München)


15. Oktober 2014, 18.00 Uhr

Frankfurt


Einladung
(23. Juni 2014)

International Security, Political Crime, and Resistance

The Transnationalisation of Normative Orders and the Formation of Criminal Law Regimes in the 19th and 20th Century


Workshop


16. - 17. Okt. 2014

Max-Planck-Institute for European Legal History (Frankfurt/Main)